Mach mit bei 175 Jahre!

Unsere Einladung gilt! Lernen Sie uns kennen und nehmen Sie an einer unser zahlreichen Veranstaltungen teil, zu der wir anlässlich unseres 175. Geburtstages im Jahr 2024 einladen.

Lassen Sie uns gemeinsam 175 Jahre Daseinsfürsorge für die Menschen dieser Stadt feiern. Unsere Veranstaltungen finden Sie untenstehend. Klappen Sie dazu einfach ein Menü auf.

Wir freuen uns auf Sie!

4. Februar 2024 - Festgottesdienst 175 Jahre VIM

Sie haben den Gottesdienst verpasst? Schade! Ein bisschen eintauchen können Sie trotzdem, denn: Hier können Sie den Predigttext von Pastor Dr. Thomas Röhr und Pastor Dr. Bernd Kuschnerus nachlesen.

Vor exakt 175 Jahren versammelten sich am 4. Februar 1849 Bremer Bürgerinnen und Bürger zur Gründungssitzung des Vereins für Innere Mission in Bremen. An diesem Datum begann das Herz der Inneren Mission zu schlagen.

Dieses historische Datum wollen wir feiern und laden ein zum:
Festgottesdienst am Sonntag, 4. Februar 2024, 10.30 Uhr,
in der Kirche Unser Lieben Frauen, Unser Lieben Frauen Kirchhof 27-29, 28195
Bremen.

Wir wollen singen, Fürbitte halten, Musik hören und von dem Wirken der Inneren Mission Bremen durch die Jahrhunderte erfahren. Der Gottesdienst steht allen offen, die mit uns feiern wollen: Gemeindemitglieder, Mitarbeiter*innen der Inneren Mission, Spontanbesucher*innen und hoffentlich auch Sie.

Nach dem Gottesdienst besteht bei einer Kleinigkeit zu essen und trinken die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch.

Durch den Gottesdienst führen Pastor Dr. Thomas Röhr, Vorstandssprecher des Vereins für Innere Mission in Bremen, sowie Pastor Bernd Kuschnerus, Schriftführer der Bremer Evangelischen Kirche.

Eine Kirche von innen.

Kirche Unser Lieben Frauen

7. März 2024 - Die Bremer Bahnhofsmission damals und heute, immer unentbehrlich (Vortrag und Lesung)

Wir nehmen Sie mit auf eine abwechslungsreiche und spannende Zeitreise zu den Anfängen der Bremer Bahnhofsmission bis heute:

Was: Vortrag mit Lesung
Wann: Mittwoch, 7. März 2024, 17:00 – 19:00 Uhr
Wo: Stadtbibliothek Bremen, Wall-Saal (Krimibibliothek)
Akteurinnen: Marieke Grupe, Einrichtungsleitung Bahnhofsmission, Anke Mirsch, Unternehmenskommunikation Verein für Innere Mission in Bremen

Warum ist die Bahnhofsmission so wichtig?

Die Bahnhofsmission Bremen ist eine Institution und aus dem Leben im und um den Bahnhof nicht mehr wegzudenken. Als Anlaufstelle durch die Jahrzehnte hindurch ist sie stets Treffpunkt und Hilfestellung gewesen, außerdem Zwischenstopp für Durchreisende und Aufenthalt für dauerhaft in Bremen gestrandete Menschen. Auch wenn die ursprüngliche Arbeit sich von der heutigen doch sehr unterscheiden, so bestehen auch zahlreiche Gemeinsamkeiten.

Zahlreiche Ehrenamtliche und wenige Hauptamtliche vom Verein für Innere Mission und dem Caritasverband Bremen kümmern sich um sämtliche anfallende Aufgaben rund um die Bahnhofsmission.

Dazu ein Auszug aus der Chronik „Hingucken und Handeln – 175 Jahre Verein für Innere Mission in Bremen“:
„Veranlasst worden war die Bahnhofsmission vom »Internationalen Verein der Freundinnen junger Mädchen«, der 1877 in Genf gegründet worden war und sich die Bekämpfung des Mädchenhandels zur Aufgabe machte. […] Seit Juli 1945 bemühte sich der Vorstand des Vereins für Innere Mission um die Wiederaufnahme der Bahnhofsmission. 1938 hatte sie nach vierzig Jahren ihre Tätigkeit einstellen müssen. Am 15. Oktober 1945 konnte die Bahnhofsmission nach einer Vereinbarung mit der Reichsbahn in einem kleinen Raum in der Bahnhofshalle den Dienst beginnen.“
Die Autorin der Chronik,  Dr. Lydia Niehoff, wird zugegegen sein. Die Chronik ist außerdem bei der Veranstaltung käuflich zu erwerben.

Raum der Bahnhofsmission mit Stühlen und Tischen

Blick in die Bahnhofsmission

20. März 2024 - Vernissage im Adelenstift

Wir laden ein zur Vernissage im Adelenstift in Bremen-Lesum. Im Rahmen des Freiwilligen-Projektes Martin trifft Adele und mit Unterstützung von Orte der Wärme malten und gestalteten Bewohner*innen der Einrichtung sowie Gemeindemitglieder von St. Martin Lesum kleine und größere Kunstwerke, die sie nun Außenstehenden gerne präsentieren möchten. Jede*r ist herzlich eingeladen, Kunstwerke, Künstler*innen und das Adelenstift kennenzulernen. Hier finden Sie die Einladung zur Ausstellung.

Was: Vernissage von Kunstwerken der Bewohner*innen des Adelenstiftes
Wann: Mittwoch, 20. März 2024, 10:00 – 11:30 Uhr
Wo: Adelenstift, Am Heidbergstift 38, 28717 Bremen
Akteur*innen: Das Team des Adelenstiftes sowie alle Kunstbeteiligten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sollten Sie es zu diesem Tag nicht schaffen, können Sie mit kurzer
Voranmeldung gerne zu einem anderen Termin im Adelenstift vorbeikommen.

Nebeneinander gestellte abstrakte Kunstwerke

Kunstausstellung im Adelenstift

 

17. April 2024 - Tag der offenen Tür im Wichernhaus

Wir laden ein zum Tag der offenen Tür im Wichernhaus und berichten zur Bedeutung des Hauses für die Innere Mission heute wie damals. Lernen Sie die Arbeit der Tagesstätte kennen und erfahren Sie Wissenswertes zur wechselhaften Geschichte des Hauses.

Was: Führungen durch das Haus, Mitmachaktionen, Kaffee, Tee und Kuchen
Wann: Mittwoch, 17. April 2024, 14:00 – 18:00 Uhr
Wo: Wichernhaus, Am Dobben 112, 28203 Bremen
Akteur*innen: Einrichtungsleitung Reinhard Baeßler und das Team der Tagesstätte Wichernhaus, Anke Mirsch, Öffentlichkeitsarbeit

Das am Dobben gelegene Wichernhaus ist durch die Jahrzehnte hinweg mit dem Verein für Innere Mission verbunden. Heute ist es offener Treff und Cafeteria für Menschen mit psychischer Erkrankung (Tagesstätte Wichernhaus) und außerdem Sitz der Psychosozialen Hilfen der Inneren Mission. Damals waren die Aufgaben andere.

Die Chronik „Hingucken und Handeln – 175 Jahre Verein für Innere Mission in Bremen“ kann beim Tag der offenen Tür  käuflich erworben werden.

Eingangstür Wichernhaus

Eingang zum Wichernhaus

14. Mai 2024 - Perspektivwechsel, die soziale Stadtführung

Oft genug gehen wir an wohnungslosen Menschen vorbei und denken uns unser Teil. Wirklich wissen, wie es sich anfühlt wohnungslos zu sein und wie die Menschen leben, tun wir nicht. Das möchten wir ändern, indem wir mit der sozialen Stadtführung „Perspektivwechsel“ für das Leben wohnungsloser Menschen sensibilisieren. Wir laden Sie ein zu einer Tour durch das soziale Paralleluniversum des Bahnhofsviertels. In Kooperation mit der Zeitschrift der Straße und dem Team Perspektivwechsel.

Die soziale Stadtführung richtet sich an Mitarbeitende und freiwillig sozial Engagierte des Verbunds Verein für Innere Mission ebenso wie an externe Interessierte. Die Teilnahme ist kostenlos.

Was: Perspektivwechsel – soziale Stadtführung
Wann: Dienstag, 14. Mai 2024, 10:00 Uhr
Wo: Treffpunkt wird bei Anmeldung genannt
Wer: Für alle interessierten Menschen. Maximal 20 Personen.
Akteur*innen: Die Tour leitet ein Duo aus der Zeitschrift der Straße

Eine Anmeldunung unter der E-Mailadresse ist zwingend erforderlich!

 

Zwei Männer, die einem den Rücken zudrehen, mit roten Westen.

Tourbegleitung Perspektivwechsel

17. Mai 2024 - 20 Jahre Tagestreff frauenzimmer

Bereits 2023 ist das „frauenzimmer“, unser Tagestreff für in Not geratene Frauen, 20 Jahre alt geworden. Nun wollen wir den runden Geburtstag gemeinsam mit dem 175. Jubiläum des Vereins für Innere Mission feiern. Dazu laden wir Sie am Freitag, 17. Mai 2024, zu einem Tag mit verschiedenen Veranstaltungen für die Besucherinnen des Tagestreffs und die Öffentlichkeit ein.

Was: Geburtstagsfrühstück mit vielen Extras für die Besucherinnen des frauenzimmers
Wann: Freitag, 17. Mai 2024, 10:00- 11.30 Uhr

Was: Grillen mit dem Vorstand Innere Mission
Wann: Freitag, 17. Mai 2024, 12:00 -14:00 Uhr

Was: Lesung von Texten der frauenzimmer-Besucherinnen aus den Schreibworkshops von Angelika Sinn. Die Autorinnen sind angefragt, selbst zu lesen.
Wann: Freitag, 17. Mai 2024, 13:30 Uhr

Was: Zweite Lesung von Texten der frauenzimmer-Besucherinnen aus den Schreibworkshops von Angelika Sinn. Die Autorinnen sind angefragt, selbst zu lesen. Mit Kuchentafel, Kaffee und Tee.
Wann: Freitag, 17. Mai 2024, 15:00 Uhr

Was: Party mit DJ Finn uund alkoholfreien Cocktails für die Besucherinnen des frauenzimmers
Wann: Freitag, 17. Mai 2024, 18:00 Uhr

Alle Veranstaltungen finden statt:
frauenzimmer, Abbentorstraße 5, 28195 Bremen
Die Chronik „Hingucken und Handeln – 175 Jahre Verein für Innere Mission in Bremen“ kann bei dieser Gelegenheit käuflich erworben werden.

Der Eingang zum Frauenzimmer Abbenstorstraße Bremen

Hausfront frauenzimmer

31. Mai 2024 - Tag der Nachbarn im Wichernhaus

Sich begegnen und ins Gespräch kommen, Schönes und Nützliches selber gestalten und Freude daran haben – darum soll es beim Tag der Nachbarn gehen, zu dem die Tagesstätte Wichernhaus für eine Mitmachaktion einlädt. Herzliche Einladung an Sie, daran teilzunehmen.

Was: Postkarten gestalten mit Pflanzenfarben, „Bienenpralinen“ (Samenkugeln) selber bauen
Wann: Freitag, 31. Mai 2024, 12:00 – 14:00 Uhr
Wo: Im zur Straße gewandten Außenbereich des Wichernhauses, Am Dobben 112, 28203 Bremen

Viele kleine Glasschälchen mit farbigen Pulvern und Blumenextrakten

Malen mit Pflanzen und Extrakten. Foto: Dagmar Welek

 

6. Juni 2024 - Was blüht denn da? Der Blühstreifen im Nelson-Mandela-Park

Der Verein für Innere Mission und der BUND Bremen laden zu einer Mitmach- und Informationsveranstaltung am Blühstreifen in den Nelson-Mandela-Park am 6. Juni ein. Die Veranstalter bieten Infos zur Anlage von Blühflächen zur Erhöhung der Insektenvielfalt und die Gelegenheit, gleich vor Ort bei der Pflege des Blühstreifens mitzuhelfen. Interessierte sind herzlich willkommen.

Was: Entstehungsgeschichte des Blühstreifens. Kennenlernen von Pflanzen und Bienen inklusive Tipps für den eigenen Garten. Aussaat.
Wann:
Donnerstag, 6. Juni 2024, 11:00 Uhr
Wo: Am Blühstreifen vor dem Antikolonialdenkmal (Elefant) im Nelson-Mandela-Park
Wer: Volker Bohn, ehrenamtlich im Umweltschutz aktiv, Anke Mirsch, Unternehmenskommunikation Innere Mission Bremen

Den Blühstreifen im Nelson-Mandela-Park verbindet man nicht gleich mit dem Verein für Innere Mission in Bremen. Schließlich geht es bei der Inneren Mission mehr um Menschen als um Pflanzen und Insekten. Nun verschönert das Beet die Anlage und erfreut das Auge. Wer sich Tipps für den Garten abholen möchte, aber auch zur Geschichte des Blühstreifens etwas erfahren will, ist herzlich eingeladen, am 6. Juni vorbeizuschauen. Auch eine praktische Mithilfe bei der Pflege des Streifens ist uns willkommen.

Blühstreifen mit Infotafel

Der Blühstreifen im Nelson-Mandela-Park. Foto: Anke Mirsch

 

12. Juni 2024 - Perspektivwechsel, die soziale Stadtführung

Oft genug gehen wir an wohnungslosen Menschen vorbei und denken uns unser Teil. Wirklich wissen, wie es sich anfühlt wohnungslos zu sein und wie die Menschen leben, tun wir nicht. Das möchten wir ändern, indem wir mit der sozialen Stadtführung „Perspektivwechsel“ für das Leben wohnungsloser Menschen sensibilisieren. Wir laden Sie ein zu einer Tour durch das soziale Paralleluniversum des Bahnhofsviertels. In Kooperation mit der Zeitschrift der Straße und dem Team Perspektivwechsel.

Die soziale Stadtführung richtet sich an Mitarbeitende und freiwillig sozial Engagierte des Verbunds Verein für Innere Mission ebenso wie an externe Interessierte. Die Teilnahme ist kostenlos.

Was: Perspektivwechsel – soziale Stadtführung
Wann: Mittwoch, 12. Juni 2024, 15:00 Uhr
Wo: Treffpunkt wird bei Anmeldung genannt
Wer: Für alle interessierten Menschen. Maximal 20 Personen.
Akteur*innen: Die Tour leitet ein Duo aus der Zeitschrift der Straße

Eine Anmeldung unter der E-Mailadresse ist zwingend erforderlich!

Zwei Männer

13. Juni 2024 - Senatsempfang der Sozialsenatorin

Anlässlich ihres 175-jährigen Bestehens lädt die Senatorin für Arbeit, Soziales, Jugend und Integration, Frau Dr. Claudia Schilling, zum Empfang in die Obere Rathaushalle ein (keine öffentliche Veranstaltung, sie steht ausschließlich geladenen Gästen offen).

Was: Senatsempfang der Sozialsenatorin
Wann: Donnerstag, 13. Juni 2024, 11:00 Uhr
Wo: Rathaus Bremen, Obere Rathaushalle
Wer: Die Sozialsenatorin in Bremen, Gastredner*innen, geladene Gäste

Die Einladungen zum Empfang gehen rechtzeitig an die Gäste raus. Wir freuen uns auf dieses ganz besondere Event und die damit verbundene Würdigung unserer Arbeit.

20. Juni 2024 - Mahlzeit zusammen! Offenes Mittagessen in Bremens Innenstadt

Wir wollen anlässlich unseres Jubiläums das Miteinander feiern und dafür ganz unterschiedliche Menschen an einen Tisch bringen. Unter dem Motto „Mahlzeit zusammen!  – Mittagessen für Leib und Seele“ laden wir alle ein, die Lust auf eine warme Mahlzeit in Gemeinschaft und Lust auf Begegnung mit anderen haben.

Was: „Mahlzeit zusammen!“ Offenes Mittagsangebot für alle, die Lust (und Hunger) haben
Wann: Donnerstag, 20. Juni 2024, 12:00 – 14:00 Uhr
Wo: Platz vor und neben der Kirche Unser Lieben Frauen (Schoppensteel) in der Bremer Innenstadt. Bei Regen findet das Essen in der Kirche Unser Lieben Frauen statt
Wer: Viele tolle Helfer*innen, die an diesem Tag aufbauen und abbauen helfen und das Essen verteilen. Außerdem bedanken wir uns für die großartige (finanzielle) Unterstützung von Cook&Help, greenbox, den Süßen Frauen des Blaumeierateliers, der Kirchengemeinde Unser Lieben Frauen und zahlreichen weiteren Akteur*innen.

Lassen Sie sich von den Süßen Frauen des Blaumeierateliers an den Tisch bringen, genießen Sie eine typische Bremer Spezialität, wahlweise vegetarisch oder mit „mehr Biss“, freuen Sie sich auf Begegnungen mit bekannten und weniger bekannten Menschen dieser Stadt und lassen Sie uns das Ungewöhnliche im Gewöhnlichen feiern.

Frauen mit weißem Häubchen

Die Süßen Frauen des Blaumeierateliers. Foto: Michael Bause

13. August 2024 - Sommerfest im Haus Isenberg

Manchmal muss man eben feiern! Genau das wollen wir an diesem Tag tun und einen schönes Fest mit den Bewohnern, Nachbarn und den Mitarbeitenden verbringen. Gleichzeitig wollen wir uns bei all unseren Kooperationspartner*innen des Haus Isenberg bedanken.

Was: Sommerfest im Haus Isenberg
Wann:
Dienstag, 13. August 2024, 12:00 – 17:00 Uhr
Wo: Je nach Wetterlage im Garten von Haus Isenberg oder direkt im Haus, Kornstraße 209
Akteur*innen: Leitung und Team des Haus Isenberg

Haus Isenberg in der Bremer Neustadt

Haus Isenberg in der Bremer Neustadt. Foto: Susanne Frerichs

1. September 2024 - Focke Fest mit Anziehungspunkt

Immer am ersten Sonntag im September feiert das Focke Museum sein Focke Fest. Der Verein für Innere Mission ist seit mehreren Jahren dabei, so ist auch in 2024 geplant. Neben einem Pavillonstand im großen Außenbereich des Focke Museums wird unser Sozial-Kleiderladen Anziehungspunkt zusätzlich eine Modenschau auf der Bühne präsentieren und demonstrieren, wie kleidsam gut erhaltene Bekleidung ist.

Was: Modenschau und Pavillonstand Anziehungspunkt mit Mitmachangebot beim Focke Fest
Wann: Sonntag, 1. September 2024, 14:00 – 18:00 Uhr
Wo: Focke Museum, Außenbereich, Schwachhauser Heerstr. 240
Akteur*innen: Das Team des Anziehungspunktes in der Bornstr. 65

Verkleidungsaktion des Anziehungspunktes beim Focke Fest 2019

18. September 2024 - Perspektivwechsel, die soziale Stadtführung

Oft genug gehen wir an wohnungslosen Menschen vorbei und denken uns unser Teil. Wirklich wissen, wie es sich anfühlt wohnungslos zu sein und wie die Menschen leben, tun wir nicht. Das möchten wir ändern, indem wir mit der sozialen Stadtführung „Perspektivwechsel“ für das Leben wohnungsloser Menschen sensibilisieren. Wir laden Sie ein zu einer Tour durch das soziale Paralleluniversum des Bahnhofsviertels. In Kooperation mit der Zeitschrift der Straße und dem Team Perspektivwechsel.

Die soziale Stadtführung richtet sich an Mitarbeitende und freiwillig sozial Engagierte des Verbunds Verein für Innere Mission ebenso wie an externe Interessierte. Die Teilnahme ist kostenlos.

Was: Perspektivwechsel – soziale Stadtführung
Wann: Mittwoch, 18. September 2024, 15:00 Uhr
Wo: Treffpunkt wird bei Anmeldung genannt
Wer: Für alle interessierten Menschen. Maximal 20 Personen.
Akteur*innen: Die Tour leitet ein Duo aus der Zeitschrift der Straße

Eine Anmeldung unter der E-Mailadresse ist zwingend erforderlich!

Zwei Männer, die einem den Rücken zudrehen, mit roten Westen.

Tourbegleitung Perspektivwechsel

24. September 2024 - Denkort Haus Isenberg: Vortrag, Lesung, Gespräch

Das Haus Isenberg, ehemals Isenbergheim, in der Bremer Neustadt ist eine der sehr frühen Einrichtungen, in denen die Innere Mission gewirkt hat. Die Geschichte des markanten Gebäudes beginnt mit einer Stiftung für den guten Zweck. Doch nicht alles ist gut in der Geschichte des Haus Isenberg gewesen. Eine Erinnerung an eine dunkle Seite von 175 Jahre Verein für Innere Mission. Eintritt frei.

Was: Vortrag, Lesung, Gespräch zur Geschichte des Haus Isenberg
Wann: Dienstag, 24. September 2024, 15:00 Uhr
Wo: Haus Isenberg, Veranstaltungsraum, Kornstr. 209, 28201 Bremen
Akteur*innen: Einrichtungsleitung Eveline Braschkies, Bernd Windmüller und weitere Mitglieder der Denkorte-Initiative Neustadt

Die Chronik „Hingucken und Handeln – 175 Jahre Verein für Innere Mission in Bremen“ kann bei dieser Gelegenheit käuflich erworben werden.

Gebäudefront des Haus Isenberg

Gebäudefront des Haus Isenberg

24. November 2024 - Gedenkgottesdienst für verstorbene Wohnungslose

Von manchen Verstorbenen wussten wir wenig, von anderen mehr. Doch egal, ob wir sie lange oder nur kurze Zeit begleiten durften, wir wollen ihr Leben und Sterben würdigen und Abschied von den verstorbenen Wohnungslosen dieser Stadt nehmen. Sie sind herzlich eingeladen, der Toten mit zu gedenken.

Was: Öffentlicher Gedenkgottesdienst für verstorbene Wohnungslose in Bremen
Wann: Ewigkeitssonntag, 24. November 2024, 11 Uhr
Wo: Kapelle auf dem Waller Friedhof, Im Freien Meer 32, 28219 Bremen
Akteur*innen: Mitarbeitende der Wohnungslosenhilfe Verein für Innere Mission

Eine Frau in blauem Kleid zündet in einer Kapelle KErzen an.

Gedenken an die verstorbenen Wohnungslosen