Stabübergabe kaufmännischer Vorstand

29. April 2022

Seit September 2008 war Rolf Klauner als kaufmännischer Vorstand bei der Inneren Mission beschäftigt. Am 29. April wurde er im Rahmen eines Gottesdienstes in St. Ansgarii von seinen Aufgaben entpflichtet und in den Ruhestand verabschiedet. Über 160 Menschen waren zur Verabschiedung gekommen, um sich von einem langjährigen Weggefährten zu verabschieden. Rolf Klauner hatte bis Novemver 2016 mit Pastor Uwe Mletzko und ab März 2019 mit Pastor Hans-Christoph-Ketelhut die Geschicke des diakonischen Trägers gelenkt. Über seine Zeit beim Verein Zeit sagt er: „Oft musste ich in meiner Funktion als Kaufmann den Spagat zwischen sozialem Anspruch und Wirtschaftlichkeit schaffen, was immer von Herausforderungen begleitet war. Nicht selten galt es zwischen finanzieller Machbarkeit und sozialer Notwendigkeit abzuwägen und manchmal auch Entscheidungen zu treffen, die bitter schmeckten. Aber letztlich haben wir es immer geschafft, den Dampfer Innere Mission sicher durch die Gewässer zu fahren“, schildert Rolf Klauner rückblickend.

Nach seinem Ausscheiden will Klauner sich nun verstärkt der Familie und seinen Hobbies widmen. Enkelkinder, Reisen, Angeln und andere Freizeitaktivitäten stehen auf dem Programm als frisch gebackener Rentner. „Langweilig wird es mir garantiert nicht werden, dafür sorgen schon die anderen“, verabschiedet sich Rolf Klauner mit einem Lachen vom Verein.

Nachfolge steht bereits fest

Die Nachfolge des Vorstandskaufmannes steht bereits fest: Thomas Krebs ist seit dem 1. April 2022 neuer kaufmännischer Vorstand bei der Inneren Mission. Mit der Verabschiedung seines Vorgängers am 29. April übernimmt Krebs nun auch offiziell dessen Aufgaben und Funktion innerhalb des Vereins. Damit komplettiert der 37-Jährige nahtlos das Vorstandsduo und wird gemeinsam mit Vorstandssprecher Pastor Hans-Christoph Ketelhut die Geschicke der Inneren Mission leiten.

Ganz unbekannt ist Krebs der diakonische Komplexträger nicht. Von 2012 bis 2014 war er dort als Controller angestellt. „Für mich ist es ein Wiedersehen nach zehn Jahren, über das ich mich riesig freue“, sagt Krebs mit einem Schmunzeln und ergänzt: „Damals war Rolf Klauner mein Chef. Das wir uns nun erneut begegnen, er vieles in Ruhe an mich übergeben kann und ich seinen Abschied bei der Inneren Mission noch miterleben darf, empfinde ich als eine schöne Bereicherung für meinen Start hier.“

Zwei Männer: Thomas Krebs und Hans-Christoph Ketelhut

Das neue Vorstandsduo: Thomas Krebs (links), kaufmännischer Vorstand, und Vorstandssprecher Pastor Hans-Christoph Ketelhut