Impuls zum Mai

Jubilate - neue Schöpfung

Impuls

Jubilate – neue Schöpfung

Schaut ein Knöspchen aus der Erde,
Ob es nicht bald Frühling werde.
Wächst und wächst ein ganzes Stück.
Sonne warm vom Himmel scheint,
Regen überm Knöspchen weint,
Knöspchen wird bald grün und dick.
Seine Blätter öffnet’s dann,
Fröhlich fängt´s zu blühen an.
Frühling wird es, welch ein Glück

So geht ein Kinderreim und Fingerspiel für Kinder. In ihm kommen die Sehnsucht und Neugier auf das Erwachen der Natur und des Lebens nach langem Winterschlaf zum Ausdruck. Und jetzt im Mai ist die Natur schon im vollem Gange. Überall blüht und grünt es. Die Tage werden sonnig und milder.

Für die Christen ist dieses Grünen und Blühen ein Hinweis auf Gott, den Schöpfer, der seine Schöpfung wieder neu werden lässt. Und gleichzeitig ein Hinweis auf das Ostergeschehen: Jesus Christus überwindet den Tod und hat „das Leben wiederbracht“.

Und so hoffen und vertrauen wir, dass er uns auch durch die Coronazeit tragen wird, die unser gewohntes Leben gestoppt hat und auch dort neue Erfahrungen des Lebens und einen Seelenfrühling für uns bereithält.

Pastor Hans-Christoph Ketelhut